Geschichte

1972

Gründung des Tauchclub Flipper durch in Deutschland stationierte belgische Soldaten. Die Tauchausbildung erfolgte nach den Richtlinien des Belgischen Tauchsport Verbands – BEFOS.

1988

Die Soldaten werden zurück nach Belgien verlegt. Acht deutsche Mitglieder übernahmen den Tauchclub und gründeten nach deutschem Recht einen eingetragenen Verein, den Tauchclub Flipper e.V. Kempen. Der Verein trat dem deutschen Verbands Deutscher Sporttaucher, dem VDST bei. Seitdem werden angehende Taucher nach den Richtlinien des VDST, ausgebildet.

1989

Der Verein fährt zum ersten Mal über ein verlängertes Wochenende in die Niederlande zum Grevelinger Meer. So wird die seit dem jährliche Vereinstfahrt begründet.

2004

Seit 2004 nehmen wir am Spiel-und-Spaß-Tag des Aqua-Sol teil. Dabei werben wir für unsere Leidenschaft und bieten Schnuppertauchen an.

2013

Nunmehr seit 25 Jahren ist der Tauchclub Flipper e.V. Teil des VDST. Inzwischen sind wir auf 80 aktive Mitglieder, von 8 bis 70 Jahre, angewachsen.

2014

Setzte sich der Verein neue Ziele: Das Sporttauchen in unserer Region voranzutreiben und bekannter zu machen. Deshalb ist uns nicht nur die Nachwuchsförderung und Jugendarbeit besonders wichtig, sondern auch das zielgruppenorientierte Angebot für alle Altersgruppen.

2017

Die Jugend des Tauchclubs Flipper ist nach längerer Pause wieder regelmäßig beim Landesjugendtreffen des TSV NRW vertreten.